Bürgergemeinschaft Bockeroth e.V.
Bürgergemeinschaft Bockeroth e.V.

Es ist da

Der 13.2. war doch kein Unglückstag: bei mir läuft das schnelle Internet, aber nicht so schnell wie versprochen. Während der Telekom-Vertreter ja 80 MBit für 80% der Bewohner (siehe untenstehender Artikel) versprochen hatte, sind es bei mir laut Fritzbox "nur" 72,624 MBit Down- und 38,256 Upload (wenn ich richtig KBit zu MBit umrechne auch nur 70,92).

Der Speedtest einer üblichen Testseite ergibt 68165 Kbit bei 31508 Upload.

Das ist natürlich die 21fache Geschwindigkeit von vorher, man kann nicht meckern - aber 80 MBit sind es nicht. Dabei denke ich, dass ich mit max 310 m Entfernung vom Verteiler nicht ganz so schlecht da stehe.

Jetzt ist natürlich interessant, wer die 80% sind :-)

Wir sind für kurze (Erfolgs-)Meldungen mit Angabe der Bandbreite dankbar: webmaster@bockeroth.de (tk, 13.2.17)

Erklärung für Telekom-"Chaos"

Inzwischen gibt es eine durchaus plausible Erklärung für die anfänglichen Ungereimtheiten bei der Telekom-Vermarktung. (siehe untenstehender Artikel).

Nach unseren Informationen wurde im Ausbaugebiet anfangs (wohl Anfang Januar) die neue Technik getestet. Dafür musste das Gebiet kurzzeitig freigeschaltet werden. Diese Schaltung wäre irrtümlich nicht zurückgenommen worden. Die Vermarkter (Telekom-Shop und externe Vertriebsfirma) gucken wohl täglich in diese Datenbank, ob sie was tun können – und interpretierten den irrtümlichen Eintrag als Startsignal für ihre Vermarktung mit den unten beschriebenen unterschiedlichsten Wahrnehmungen für die Kunden.

Nun aber sollen die Anschlüsse auch tatsächlich freigegeben werden, beim Autor angeblich am 13.2. Wenn die Zahl kein Unglück bringt, folgt ein Update :-). (tk, 10.2.17)

Die neue Verteiler-Zusatzkiste steht jedenfalls schon.

Warten auf das schnelle Internet ...

 

Lange war man in Bockeroth abgehängt vom neuen Rückgrat der Welt, dem schnellen Internet- jetzt soll das ein Ende haben.

 

Eigentlich wollte die Bürgergemeinschaft letztes Jahr Dampf machen in Sachen Internet, weil die DSL-Bandbreite im Dorf mit manchmal nur 1 MBit/s doch arg gering ist. Doch eine Umfrage im Dorf und Kontakte mit möglichen Providern erwiesen sich als überflüssig: die Telekom hatte die Option für VDSL bereits im Juli gezogen und hat nun 1 Jahr Zeit, schnelles Internet ins Dorf zu bringen.

 

VDSL bedeutet: eine Glasfaserleitung vom Knoten Oberpleis bis zu den lokalen Verteilern in Wald- und Leitheckerstraße. Von dort an bis zum Hausanschluß wird über spezielle Technik der Datenverkehr über das bestehende Kupferkabel beschleunigt.

 

Auf einer Veranstaltung der Bürgergemeinschaft am 21.September wurde das Projekt vorgestellt. Die Telekom wollte die Baumaßnahmen noch 2016 abschließen. Nach Verkabelung und Dokumentation sollen die neuen Geschwindigkeiten ab spätestens April 2017 zur Verfügung stehen. Die Telekom-Vertreter versprachen mindestens 25 MBit für alle, für 80% der Haushalte sogar 80 MBit. Alle, die sehr nah an den Verteilern wohnen, könnten auch auf mehr hoffen.

 

Chaos im Vertrieb?

Kommunikation könnte helfen

 

Schon im Januar gab es Anrufe von Vertrieblern der Telekom und Hoffnungen von Dorfbewohnern, das schnelle Internet würde früher als im April starten: so wurde ein Termin zum 12.1. versprochen. Auch liefen Vertreter durchs Dorf - mit Jacken der Telekom, aber offenbar ohne Ahnung und teilweise mit technisch seltsamen Aussagen. Dem Vernehmen nach könnte es sich dabei zwar um eine dafür bekannte und authorisierte Vertriebsfirma handeln, nicht aber um Telekom-Mitarbeiter.

 

Rückfragen der Bürgergemeinschaft bei einem Telekom-Verantwortlichen ergaben, dass eine Freischaltung aktuell noch gar nicht funktionieren dürfe. So ist das Bild der Telekom momentan wenig vorteilhaft, manche würden gar sagen chaotisch. Das schnelle Internet ist zwar bestellbar, auch online, man kann auch Wunschtermine angeben, es werden jedoch keine Auftragsbestätigungen mit Terminen verschickt und der Wunschtermin ist lange verstrichen. In den Ausbauplänen ist Bockeroth weiterhin weiß, die Geschäftskundenhotline spricht weiter von frühestens April.

 

Statt dessen gab es Briefe über eine "Netzumstellung" - der Kunde freute sich, aber die mit Verbindungsabbrüchen verbundene Netzumstellung stellte ganz was anderes um (BNG).

 

Es scheint also mehrere nicht synchronisierte Darstellungen und Datenbanken zu geben, so dass man je nach Ansprechpartner unterschiedliche Aussagen erhält. Etwas Kommunikation seitens der Telekom könnte helfen. Vielleicht einfach mit einer Mail über den Stand bzw. dass der Auftrag eingegangen aber erst dann und dann bearbeitet wird. Überhaupt ist man überrascht, das ein Unternehmen wie die Telekom die Kommunikation auch mit Bestandskunden weitgehend dem Zufall oder Fremdfirmen überlässt. (tk, 3.2.2017)

 

Neue Bilder von oben

Bei Google Earth und google maps ist Bockeroth (und Umgebung) nun sehr viel detailreicher mit aktuellen Bildern in deutlich verbesserter Auflösung zu betrachten (tk, 13.2.17)

RSS-Feed von bockeroth.com

Eine Vereinsseite wie diese wird eher selten neue Informationen bieten. Damit Sie aber bei Änderungen immer informiert sind, abonnieren Sie doch unseren RSS-Feed für Ihren Browser! Unser RSS-Feed wird immer aktualisiert, wenn sich auf unserer Seite etwas tut.

Auch in manchen Mail-Clienten (z.B Outlook) können Sie den Newsfeed abonnieren. Verwenden Sie dazu diese Adresse: http://infos.bockeroth.com/rss_bockeroth.xml
(tk, 10.2.17)

18 Fahrten mehr pro Tag

 

Laut einem Artikel des General-Anzeigers sind es 18 Fahrten mehr pro Tag: Seit dem 11. Dezember 2016 fährt die 541 häufiger durchs Dorf.

 

Es reicht also nicht mehr, sich die regelmäßigen stündlichen Abfahrtszeiten zu merken, man hat auch zwischendurch eine Chance. In den Hauptzeiten morgens und nachmittags/abends fährt die 541 halbstündlich. Hinzu kommen die vereinzelten Fahrten der 537 im Schülerverkehr.

 

Fahrplan ganz grob:

Bockeroth nach Stieldorf/Römlinghoven immer auf 12 (Plus-Minus je nach Haltestelle), in den verdichteten Fahrzeiten morgens 6 - 8 Uhr, nachmittags 12-18 Uhr zusätzlich auch auf 42. Zwischen 6.42 und 7.12 auch alle 10 Minuten.

 

Praktisch zum Merken: In die andere Richtung die gleichen Zahlen anders rum.

Bockeroth nach Oberpleis immer auf 42 (Plus-Minus je nach Haltestelle), in den verdichteten Fahrzeiten zwischen 7 - 10 Uhr sowie 14 - 20 Uhr zusätzlich auch auf 12, ebenso zwischen (Achtung: Auf Fahrpläne gibt es nirgends eine Gewähr ;-) hier schon mal gar nicht). (tk, 3.2.17)

 

Link: Buslinie 541 fährt häufiger (GA 29.11.2016)

Aktueller Terminkalender 2017

 

Besonders gut gelungen ist dieses Jahr der Terminkalender der Bürgervereine des Kirchspiels Stieldorf.

 

Der Taschenkalender (federführend erstellt von Salih Aksar vom Bürgerverein Stieldorf) enthält neben den Terminen der Vereine weitere Informationen. Er wurde bereits im Dorf verteilt, liegt aber auch noch in Geschäften, Banken und im Rathaus Oberpleis aus. (tk, 3.2.17)

 

Link: Bürgerverein Stieldorf zum Terminkalender

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Bürgergemeinschaft Bockeroth © 2017

E-Mail